Unsere neue Kollektion für Frühjahr/Sommer 2016 steht in den Startlöchern. Wir haben die Chance genutzt, um mit unserer Chefin Frau Grupp über Mode und die neue Kollektion zu sprechen. Sie hat uns von den neuen Trends für den Sommer berichtet, worauf sich die Kunden in der neuen Kollektion freuen können und verraten, was ein absolutes No-Go für sie ist.

Alles über die neue Kollektion

Was bedeutet Mode für Sie?
Da fällt mir spontan der Satz „Kleider machen Leute“ ein. Meiner Meinung nach werden gut angezogene Menschen eher wahrgenommen und betrachtet, als Menschen die sich schlampig kleiden. Das bedeutet natürlich nicht, dass Kleidung teuer sein muss. Es geht ausschließlich darum, wie die Kleidung aussieht und nicht wie teuer sie war.

In wie weit gestalten Sie die neue Kollektion mit?
Genau genommen eigentlich gar nicht. Mein Mann und ich bringen unsere langjährigen Verkaufserfahrungen und Meinungen mit ein, aber die Kollektion wird schlussendlich von unserer Designabteilung und unserer Designerin Frau Schwarz kreiert.

Woher nehmen Sie die Inspirationen für eine neue Kollektion?
Ich habe einen Tipp, den jeder umsetzen kann: mit offenen Augen durch die Welt gehen.  Außerdem schaue ich natürlich in Zeitschriften nach Trends und Kombinationen oder letztes Jahr war ich mit meiner Tochter auf einer spannenden Trendmesse in London, was natürlich auch immer sehr interessant ist.
Gegenüber Modebloggerinnen bin ich etwas voreingenommen, da diese oft bezahlt werden für Ihre Bewertung und dann nicht mehr so objektiv an die Sache herangehen.

Müssen sich manche Artikel erst in den Testgeschäften bewähren, bevor sie in die neue Kollektion aufgenommen werden?
Auf jeden Fall, daher auch der Name Testgeschäfte. Dort werden neue Materialien und Farben getestet. Wenn diese Produkte gut bei unseren Kunden ankommen, werden sie in größerer Stückzahl gefertigt und in die neue Kollektion aufgenommen. So war es beispielsweise auch mit dem neu eingeführten Material aus Merino-Wolle.

Auf was für neue Artikel können sich die Kunden freuen?
Die neue Kollektion enthält Artikel in neuen, frischen Farben wie Türkis und Melange Farben. Aber auch ein breites Marinesortiment, dass immer gut bei unseren Kunden ankommt, sowie angesagte Ethnodrucke und die neue Forever Kollektion, die durch besondere Schnittführungen besticht.

Die neue Kollektion im Überblick

Die neue Kollektion im Überblick

Tragen Sie selbst Kleidung von TRIGEMA?
Sicher, einige Teile in meinem Kleiderschrank sind von TRIGEMA, die ich auch oft in mein Alltagsoutfit einbaue.
Was ist Ihr absolutes Lieblingsteil in der neuen Kollektion?
Ich persönlich bin Anhänger von Viskose, weil mir die Layeroptik sehr gut gefällt. Ein Teil kann drunter angezogen werden, ein anderes drüber und schon ist man top gekleidet für den Alltag.
Aber auch die Kleider in der neuen Kollektion gefallen mir sehr. Davon landet ganz bestimmt mindestens eines in meinem Kleiderschrank.

Was würden Sie als den Trend des Sommers bezeichnen?
Als den Trend für den Sommer 2016 würde ich Marine, Ethno und Jumpsuits bezeichnen. Diese drei sind sehr stark im Kommen und bekommen immer mehr Aufmerksamkeit. Aber der Anspruch unserer Kollektion ist immer ein möglichst breites Publikum anzusprechen und sich nicht nur an Trends zu orientieren und ausschließlich diese zu produzieren.
Aber die neue Kollektion spricht jede Altersgruppe an und enthält die oben genannten Trends, sowohl für die jüngeren als auch für die älteren Kunden.

Orientieren Sie Ihren Kleidungsstil auch an aktuellen Trends?
Meiner Meinung nach gibt es gerade keinen grundsätzlich angesagten Trend. Ich persönlich bin Fan davon, neue Teile mit alten zu kombinieren. Dadurch entstehen geschmackvolle, neue Kombinationen, die mir Freude machen.

Was ist für Sie ein absolutes No-Go?
Ich kann mittlerweile zwar mit einigem leben, aber da gibt es ein absolutes No-Go für mich, was ich wirklich fürchterlich finde. Mittlerweile habe ich mich damit abgefunden, dass schöne und passende Sneakers auch gerne zu einem Smoking kombiniert werden können. Aber ein absolutes No-Go sind Shorts mit Socken und Sandalen. Für mich gibt es kaum etwas Schlimmeres als diese fürchterliche Kombination.

Merken

Pin It on Pinterest