Die Erfinder vom Internationalen Tag der Jogginghose

Diesen kuriosen Ehrentag der Jogginghose gibt es nun schon seit sieben Jahren, erstmalig wurde er 2009 von vier Österreichern ins Leben gerufen: Alexander Painsi, Matthias Strohmeier, Matthias Geisriegler und Martin Riesel. Die ganze Schulklasse kam mit Jogginghosen an Fasching in die Schule. An ihrem Gymnasium kam diese Aktion so gut an, dass kurz darauf beschlossen wurde, hierfür eine Tradition einzuführen. Im Jahr darauf kam es aber zu terminlichen Problemen, weil der 16. Februar in die Faschingsferien fiel und kurzerhand wurde von den vier Schülern beschlossen, den Internationalen Tag der Jogginghose auf den 21. Januar (unter anderem das Geburtsdatum von einem der Initiatoren) zu legen und den Tag als Veranstaltung auf Facebook bekannt zu machen.
Bei der ersten Veranstaltung hatte das Event 130.000 virtuelle Teilnehmer, im Jahr 2011 dann schon über 600.000 Teilnehmer aus weit mehr als 50 verschiedenen Ländern.

Worauf kommt es beim Kauf einer Jogginghose an?

Zunächst einmal sollte man sich ständig die Frage stellen, wofür die Hose gebraucht wird. Wird die Hose für sportliche Aktivitäten benötigt, eventuell zum Ausgehen oder eher, um gemütlich auf dem Sofa zu lümmeln. Anhand von diesen Kriterien sollte die Kaufentscheidung gefällt werden – so kann nichts schiefgehen.

Passende Größe
Vorab, wenn Ihre gewöhnliche Hosengröße 38 ist, dann passt Ihnen im Normalfall eine Jogginghose in Größe M gut. Je nachdem, für was Sie die Jogginghose nun nutzen möchten, müssen Sie die Größe korrigieren. Als Freizeitbegleiter kann sie auch ruhig etwas lockerer sitzen, für den Sport oder auch zum Ausgehen sollte die Hose aber perfekt sitzen.
Falls immer noch Zweifel an der richtigen Größe bestehen, können Sie sich für gewöhnlich in Online-Shops an der Größentabelle orientieren.

Beispiel einer Größentabelle, wie man sie gewöhnlich in Online-Shops findet

Beispiel einer Größentabelle, wie man sie gewöhnlich in Online-Shops findet

Korrekte Länge
Jogginghosen gibt es mittlerweile in allen Farben, Längen und Passformen. Auch hier hängt es wieder davon ab, für was Sie die Hose nutzen möchten.
Die Länge ist natürlich wichtig. Wenn Sie im Winter draußen Sport machen möchten, sollten Sie zur langen Jogginghose greifen, damit Sie nicht frieren. Im Sommer hingegen kann auf eine kürzere Hose zurückgegriffen werden.

Perfekte Passform
Das Gleiche gilt für die Passform. Für jeden Geschmack werden Jogginghosen angeboten. Ob Sie nun die legere Jogginghose präferieren oder eine gut anliegende Hose für das Laufen benötigen, ob die Hose Taschen mit oder ohne Reißverschlüssen besitzen soll – hierbei bleiben heutzutage kaum noch Wünsche unerfüllt. Es gibt sogar die so genannten JoggJeans. Dabei handelt es sich um Jogginghosen in Jeanslook, die kaum von normalen Jeans unterschieden werden können. Auch hier kann der Kunde entscheiden, welche Passform er bevorzugt.

Richtiges Material
Hierbei ist genauso entscheidend, für welche Tätigkeiten die Hose benötigt wird. Für sportliche Vorhaben sollte das Augenmerk auf Funktionsmaterial gelegt werden. Hierbei handelt es sich in erster Linie um Elasthan. Ihm werden besondere Eigenschaften wie atmungsaktiv, leicht und isolierend nachgesagt.
Falls Sie eine Jogginghose für das Sofa möchten, eignet sich Baumwolle am besten, da diese besonders gemütlich und dazu noch hautfreundlich ist.
Der Unterschied: Baumwolle ist im Gegensatz zu Elasthan zwar weniger wasserabweisend, aber in der Regel halten sich die Schweißausbrüche auf dem Sofa in Grenzen.

Internationaler Tag der Jogginghose

Internationaler Tag der Jogginghose

Eignet sich die Jogginghose zum Ausgehen?

Wir haben mit acht jungen Frauen im Alter von 19 – 26 gesprochen und haben faszinierendes festgestellt. Alle bejahten die Frage, ob die Jogginghose wieder im Trend ist und gestanden uns, dass sie sich sogar vorstellen könnten, mit ihrer Lieblingshose auszugehen.
Natürlich waren sich alle einig, dass es auf das jeweilige Modell und die Schnittform ankommt, aber prinzipiell würde nichts dagegensprechen.
Allerdings gibt es viele Clubs und Diskotheken, die viel Wert auf einen Dresscode und gepflegtes Erscheinungsbild legen und das genauso in der Öffentlichkeit kommunizieren. Meistens wird hier explizit darauf verwiesen, dass der Einlass mit Jogginghose ausgeschlossen ist.
Wenn man der Jogginghose allerdings nicht ansieht, dass es sich um eine Jogginghose handelt, kann man in seiner bequemen Lieblingsjogginghose ohne Probleme ausgehen. Tipp für Frauen: stylische Jogginghosen lassen sich super mit High Heels und einer Bluse kombinieren, um dem typischen Schlabberlook entgegen zu wirken.

Wieso am Internationalen Tag der Jogginghose teilnehmen?

Der Tag der Jogginghose war als Aufruf zur Selbstironie und Mut zur Peinlichkeit gedacht. Man kann also am 21. Januar ohne schlechtes Gewissen den ganzen Tag seine bequeme Lieblingsjogginghose tragen, egal ob man bei der Arbeit ist, in die Uni muss oder mit Freunden shoppen geht. Trauen Sie sich und nehmen am Tag der Jogginghose in Ihrer Lieblingshose teil?
Natürlich können Sie uns auch ein Bild von Ihnen in Ihrer Lieblingsjogginghose zuschicken. 🙂

Merken

Pin It on Pinterest